Home  >  News

    Referat Dr. Stefan Meierhans

    Horizonterweiterndes Referat vom Eidgenössischen Preisüberwacher Stefan Meierhans zu „Preis unter Druck“ und belebendes Networking unter den Service-Clubs Gossau

    Am Mittwoch 20. Februar trafen sich im Restraunt Apropos in Gossau die drei Service-Clubs Lions, Kiwanis und JCI aus der LOM Fürstenland. Vor dem gemeinsamen Din-ner hielt der Eidgenössische Preisüberwacher Dr. Stefan Meierhans über seine Auf-gaben, die Grundlagen seiner Verpflichtung als Preisüberwacher und die Lage der Schweiz als sogenannter „Europapreismeister“ ein horizonterweiterndes Referat.

    Im Jahr 1982 wurde die Volksinitiative „zur Verhinderung missbräuchlicher Preise“ vom Volk und Ständerat klar angenommen, der Gegenvorschlag vom Bundesrat und Parlament dagegen wurde verworfen. Obwohl die Stelle des eidgenössischen Preis-überwachers aus einer Zeit kommt, als Kartelle als auch Monopole weit häufiger auf-traten als heute, ist die Nachfrage einer Anlaufsstelle nachweislich gegeben. Im Jahr 2012 erhielt der eidgenössische Preisüberwacher 2‘639 Anzeigen aus der Bevölke-rung zu scheinbaren missbräuchlichen Preiserhöhungen. Stefan Meierhans über-nimmt nicht nur wirksame Wettbewerbsüberwachung beispielsweise bei Brot und in der Pharmaindustrie aus, sondern geht auch gegen behördliche Gebührenunter-schiede mittels Preisüberwachungsverfügung vor. So konnte im Jahr 2012 erreicht werden, dass der Wechselkurs in der Pharmaindustrie von Importgütern, vom Kurs 2.58 auf 1.29 vorerst gesenkt wurde. Das Amt des Preisüberwachers beschäftigt weni-ge als 40 Personen und kostete im Jahr 2012 ungefähr 1.8 Millionen, wobei insgesamt 300 Millionen Schweizer Franke mit ihrem Einsatz eingespart wurden. Bei Speis und Trank entstanden belebende Gespräche über das Referat und daraus folgende The-men, welche uns alle im Alltag immer wieder direkt oder indirekt betreffen.

     
    JCI Facebook